Du Willst Also Meinen Job? #1 – Bloggerin & Autorin, mit Jasmin Schindler

WeWillWork entwickelt sich ständig weiter.

Als Community, als Blog, als Plattform. In allen Belangen.

2016 ist ein Jahr, welches im Ausbau der Interaktionen zwischen Dir und den WeWillWork Guerilleros steht.

Deswegen gibt es ab heute auf WeWillWork eine, beinahe wöchentliche Art von Artikeln:

Du willst also meinen Job?

„Du willst also meinen Job?“ ist eine Interview-Reihe für all die unter euch, die sich momentan in einer Phase der Umorientierung befinden.

(Fast) Wöchentlich erscheinende Interviews mit Angestellten und Selbstständigen aus allen möglichen Bereichen der Geschäftswelt, die euch zeigen, wie das Alltagsleben in einem anderen Job ausschauen kann.

Alle Gesprächspartner haben jedoch eines gemeinsam:

Sie lieben was sie tun.

Du möchtest Dich gerne umorientieren, denn Du bist Deinen letzten Job leid.

Deine Jobsuche soll sich lieber um eine ganz andere Karriere drehen, als die der Du bislang gefolgt bist.

Du hast aber Angst. Du bist Dir unsicher, ob Du wirklich eine neue Karriere einzuschlagen das Richtige für Dich ist.

In jedem dieser Gespräche entlocke ich für Dich meinen Partnern, wie ihre Arbeitstage aussehen, was sie genau machen, und warum sie das machen. Warum sie für ihren Job brennen.

So wirst Du leichter zu deinem Traumjob kommen.

jasmin schindlerZum Einstieg in die Interviewreihe hatte ich gleich die Ehre, die großartige Jasmin Schindler von Healthy Habits zu interviewen. Jasmin ist Autorin und Bloggerin aus Leidenschaft.

Auf Healthy Habits schreibt sie gemeinsam mit ihrem Buddy Patrick Hundt über einen gesunden Lebensstil und dem formen von Gewohnheiten.

Mit ihm hat sie auch schon unter der gleichnamigen Marke mehrere Bücher als e-Book und Print veröffentlicht.

Na dann lasst uns lernen, wie es dazu gekommen ist!

 

Hi Jasmin, stell Dich doch mal unseren Lesern vor!

Ich bin Jasmin, Bloggerin und schreibe zusammen mit meinem Buddy Patrick Hundt bei www.healthyhabits.de über einen gesunden Lifestyle. Nebenbei betreibe ich kleinere Affiliate-Projekte, betreue Kunden im Online Marketing, insbesondere Google AdWords, und baue ab und zu kleine Websites.

Wie lange bist Du schon Bloggerin bzw. Autorin?

Der Healthy Habits Blog ist seit dem 01. Oktober 2014 online, unser erstes gemeinsames Buch, „Esst echtes Essen!“ erschien ursprünglich am 07. Januar 2015, jedoch haben wir es derzeit zur Überarbeitung vom Markt genommen, da es über den südwest Verlag in kürze neu veröffentlicht wird.

Was hast Du bevor Deiner Karriere mit Healthy Habits gemacht?

Ich habe zuvor in einer Online Marketing Agentur gearbeitet, dann ein Masterstudium absolviert und einen Abstecher in die Wissenschaft gemacht. Jedoch wusste ich schon früher, dass ich mich früher oder später selbständig machen würde. Vor anderthalb Jahren ergab sich eine günstige Gelegenheit und ich setzte den Plan in die Tat um.

Musst Du für Deine jetzige Tätigkeit reisen?

Ich muss für meinen Job nicht reisen, aber ich tue es regelmäßig. Es erweitert meinen Horizont, inspiriert mich und sorgt für Entspannung.

Woran bist Du bei Healthy Habits besonders stolz?

Zusammen mit Patrick habe ich ein Buch namens „Esst Echtes Essen!“ geschrieben und als Self-Publisher veröffentlicht.

Es in den Händen zu halten war eine tolle Erfahrung. Noch mehr haben wir uns gefreut, als ein Verlag auf uns zukam, um es neu aufzulegen.

Jetzt im Februar ist die Neuerscheinung als Verlagsbuch.

Auch auf die mittlerweile 35.000 Blog-Leser im Monat bin ich natürlich sehr stolz.

Wie wichtig sind die Healthy Buddies für den Erfolg der Bücher und des Blogs?

Unsere Stammleser sind sehr wichtig für unseren Erfolg, denn sie schreiben uns immer wieder motivierendes Feedback und machen andere auf unser Projekt aufmerksam.

Unsere Community, die Healthy Buddies, ist noch recht klein. Trotzdem lag es uns am Herzen sie zu gründen, damit die Leser, die Unterstützung suchen, sie auch bei anderen Lesern finden.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Ich arbeite von zuhause aus, meist von 8 bis 17 oder 18 Uhr.

Manchmal sitze ich auch länger oder am Wochenende am Laptop, wenn gerade viel zu tun ist oder ich wenig geschafft habe. Zwei- bis dreimal pro Woche arbeite ich mit Patrick zusammen, entweder bei ihm oder bei mir zu Hause im Shared Home Office.

Überwiegend schreibe ich an Artikeln für unseren Blog. Außerdem schicken wir jede Woche einen längeren Newsletter mit einer Anekdote an unsere Abonnenten. Dazu recherchiere ich, lese Bücher und andere Blogs.

Parallel arbeiten wir an (digitalen) Produkten wie Büchern, eBooks und E-Mail-Kursen. Außerdem beantworten wir Anfragen, Leserpost, Kommentare im Blog und auf Facebook.

Außerdem bin ich unser technischer Support: Anfangs baute ich unsere Seite, richtete vor ein paar Monaten eine Community ein und bastele auch heute noch an dem ein oder anderen Detail.

Hast Du Dir für Manuskripte oder Blog-Artikel tägliche Ziele gesetzt?

Nein, denn es gibt solche und solche Tage.

Meistens bringt es nichts sich zu quälen.

Gerade beim Schreiben hängt ja viel von der Laune ab. Wir arbeiten daher mit Deadlines und teilen uns die Arbeit so ein, wie es klappt. Wenn die Woche nicht produktiv war, muss eben ein Wochenende dran glauben. 😉

Wie hältst Du Dich beim Schreiben fokussiert? Verwendest Du Software um Social Media zu blocken, oder bist Du sehr diszipliniert?

Solche Tools habe ich ausprobiert. Trotzdem finden sich natürlich immer andere Wege, um doch wieder Zeit zu vertrödeln. Das ist sicher eines meiner größten Laster! Immerhin habe ich schon einige Apps von meinem Handy gelöscht (E-Mails, Facebook, Nachrichten, …).

Am ehesten hilft mir ein gutes Thema, bei dem sich das Flow-Gefühl einstellt.

Dass ich zwei oder drei Stunden brauche, um ins Schreiben zu kommen – daran habe ich mich schon gewöhnt.

Wenn jemand ein Autor genau wie Du werden will, welche Fähigkeiten sollte die Person mitbringen?

Man braucht Lust zum Schreiben, Kreativität, aber auch einen Faible für Vermarktung, denn der beste Blog bringt nichts, wenn ihn niemand kennt.

Außerdem braucht es Flexibilität, um nicht an schlechten Ideen festzuhalten, und Lernbereitschaft, um aus Fehlern die richtigen Schlüsse zu ziehen. Schließlich muss man bereit zur Offenheit sein, denn authentische, echte und ehrliche Texte sind das, was Leser anzieht.

Dabei ist Kritikfähigkeit auch eine wichtige Fähigkeit, denn kaum ein anderes Berufsbild ist in dem Maße der öffentlichen Kritik ausgesetzt.

Kenntnisse im Umgang mit WordPress und Photoshop sind hilfreich, aber kein Muss. Es ist natürlich für den Anfang billiger, wenn man z. B. einen Blog selbst einrichten oder ein Buch-Cover selbst gestalten kann.

Gibt es gewisse Dinge, auf die man als Blogger achten sollte?

Die Zeiten, in denen eingekaufte SEO-Texte zig Besucher brachten und ein paar Banner die Millionen aufs Konto spülten, sind vorbei. Daher sollte niemand glauben, dass man mit einem Blog in kurzer Zeit viel Geld verdienen kann.

Leider suggerieren das einige Anbieter, die den Traum des passiven, schnellen Einkommens verkaufen.

Die Realität sieht so aus, dass Patrick und ich seit anderthalb Jahren einen Großteil unserer Zeit für Healthy Habits verwenden, aber noch nicht davon leben können.

Wer keine Geduld hat, keine Ersparnisse mitbringt bzw. diese nicht aufbrauchen will, sollte eher etwas anderes machen.

Die Zeit bis zum Break-even hängt allerdings natürlich auch immer vom Markt bzw. der Nische ab. Im Gesundheitsbereich gibt es sehr viele Blogs, weshalb wir es uns nicht gerade leicht gemacht haben.

Warum hast Du Dich dafür entschieden?

Für mich ist es das Größte, selbständig arbeiten zu können, selber zu entscheiden, was ich tun und lassen möchte. Das Know-How im Online-Marketing und Webdesign brachte ich aus meiner Zeit in der Agentur mit, den Faible fürs Schreiben hatte ich schon immer und für Gesundheitsthemen habe ich mich ebenfalls schon früher interessiert. Patrick und ich haben unser Hobby zum Beruf gemacht und ihn mit dem Wunsch verbunden, anderen mit unseren Erfahrungen zu helfen.

Außerdem wusste ich durch Patricks Erfahrungen mit seinem Reiseblog, dass es möglich ist, von seinem Blog und den verkauften Büchern zu leben.

Danke für Deine Zeit und die spannenden Antworten, Jasmin!

Hast Du noch weitere Fragen an Jasmin?

Bist Du nun in der Entscheidung, Blogger oder Autor zu werden bekräftigt?

Ist es für Dich ein bisschen zu herausfordernd?

Lass es uns in den Kommentaren wissen, wir freuen uns auf die Unterhaltungen mit Dir!

Schreibe Jasmin auf twitter oder Instagram, dass Du das Interview gelesen hast!

-Daniel

Trete jetzt der WeWillWork Guerilla bei, melde Dich für den Newsletter an!

About the Author:

Zwischen 2008 - 2015 gesamt drei Jahre arbeitslos gewesen. Zweifacher Auslandsösterreicher, arbeite momentan für Apple. 69 KG abgenommen, erweitere autodidaktisch ständig mein Wissen. Folge mir auf facebook: http://www.facebook.com/wewillworkat oder auf twitter: http://www.twitter.com/dmulec

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jetzt Gefällt mir klicken!schliessen
oeffnen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen